• ENG
  • DEU
  • ESP
  • ITA

Neue Country Managerin für fiskaly Spanien: Isabel Nogales.

Rocío Arquiola,  Fiskalisierungs-Expertin Spanien
Rocío Arquiola
Fiskalisierungs-Expertin Spanien
7 min Lesezeit

Über Leadership und das Navigieren der spanischen Fiskalisierungslandschaft

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Isabel Nogales die Rolle der Country Managerin für fiskaly Spanien übernommen hat. Dies ist mehr als ein entscheidender Moment für fiskaly Spanien; es läutet eine strategische Veränderung ein, die unseren Einfluss auf dem spanischen Markt tief verankern wird.

Isabels Vision ist im Einklang mit unseren langfristigen Zielen, die Landschaft der digitalen Steuerlösungen in Spanien nicht nur zu navigieren, sondern aktiv zu gestalten. Sie möchten Isabel besser kennenlernen? Lesen Sie weiter!

Vor ihrer Karriere bei fiskaly war Isabel in mehreren internationalen Unternehmen tätig, die sich auf das Management von KundInnen-Einkaufserlebnissen spezialisiert haben, wie z.B. Panna Cotta Voucher Group und Saving United; nach diesen Erfahrungen war sie bei Yieldlove als Business Development Manager für Spanien und Lateinamerika.

2020 wagte sie den Sprung in das Unternehmertum und gründete in Hamburg ihr eigenes Unternehmen, das auf nachhaltige Produkte spezialisiert ist und das sie 2022 verkaufte, bevor sie Teil des Teams von fiskaly wurde.

  • Was hat dich dazu inspiriert, vom erfolgreichen Unternehmertum zu einer Führungsposition im Bereich der technischen und steuerlichen Digitalisierung zu wechseln?

Nach dem Verkauf meiner Firma fragte ich mich: Was soll ich jetzt tun? Denn wenn man so hart an einem Projekt arbeitet, wird es ein Teil von einem und es fällt schwer, loszulassen. Aber ich hatte schon eine Weile ziemlich viel gearbeitet, also entschied ich mich zu entspannen und dachte, es wäre der perfekte Zeitpunkt für mich, um meine Zeit dem Lernen zu widmen, um meine Fähigkeiten zu verbessern. Als ich diese Idee hatte, schickte mir ein Freund die Anzeige von fiskaly, die jemanden im Bereich BizDev für den spanischen Markt suchten. Und das war etwas, woran ich nicht gedacht hatte, weil ich zu der Zeit in Deutschland lebte. Der Freund sagte mir: „Ich sehe dich total, sie suchen jemanden, der keine Angst hat, etwas von Grund auf zu beginnen, mit Erfahrung in deutschsprachigen Ländern und in Spanien, und es ist in der Tech-Branche“. Also las ich die Stellenausschreibung und dachte: „Das klingt cool!“. Ich schickte meine Bewerbung ab und der Prozess war sehr schnell, also sagte ich: ok, das sollte so sein!

  • Wann hast du bei fiskaly angefangen, und welche Aufgaben hast du bis jetzt übernommen?

Ich kam gegen Ende 2022 dazu. fiskaly ging es in Deutschland und Österreich bereits gut und wollte nach Spanien expandieren, insbesondere mit der Aussicht auf eine neue, cloud-basierte Fiskalisierungsgesetzgebung in Sicht. Wir verbrachten die ersten Monate damit, den Markt zu analysieren, herauszufinden, wie unser Produkt aussehen sollte, und zu verstehen, was unsere potenziellen Kunden benötigten. Sobald wir das grüne Licht von den Steuerbehörden bekamen, begann unser Team zu wachsen, und wir bauten die Abteilungen für Vertrieb, Marketing und technischen Support auf.

  • Welche Herausforderungen erwarten dich als neue Country Managerin in Spanien und wie willst du diese bewältigen?

Die Hauptaufgabe für fiskaly ist es, der bevorzugte Fiskalisierungspartner für Softwareunternehmen in Spanien zu werden. Wir werden diese Herausforderung genauso angehen, wie wir es bisher getan haben: indem wir eng mit den Steuerbehörden und betroffenen Unternehmen zusammenarbeiten, ein Produkt entwickeln, das unkompliziert, leicht zu handhaben ist und unseren Kunden die vollständige Einhaltung der Gesetze garantiert.

  • Wie willst du sicherstellen, dass die Lösungen von fiskaly den dynamischen steuerlichen Vorschriften in Spanien, wie z.B. den Gesetzen zur Betrugsbekämpfung und Crea y Crece, gerecht werden? Kannst du diese für unsere LeserInnen kurz in einem Satz erläutern?

Das spanische Anti-Betrugsgesetz sieht verschiedene Maßnahmen zur Eindämmung der Steuerhinterziehung vor, darunter auch das Verbot von Software mit doppeltem Verwendungszweck. Solche Rechnungsstellungssoftware muss bestimmten technischen Anforderungen genügen, die die Integrität der ausgestellten Rechnungen gewährleisten. Im Gegensatz dazu zielt das Gesetz Crea y Crece nicht auf die Bekämpfung von Steuerbetrug ab, sondern auf die Vereinfachung von Unternehmensgründungen, die Minimierung von Zahlungsverzug und die Förderung der Digitalisierung im Geschäftsverkehr durch elektronische Rechnungsstellung.

Wir sind der Meinung, dass es wichtig ist, mit einem Team, das sich mit den rechtlichen und technischen Aspekten neuer Vorschriften befasst, immer einen Schritt voraus zu sein. Wir glauben auch an eine enge Zusammenarbeit mit den Steuerbehörden in jedem Land, um Verbesserungen vorzuschlagen und alle Fragen zu beantworten, die Unternehmen und Steuerzahler haben könnten.

  • Was sind zukünftige Meilensteine, die du erreichen willst?

Das wichtigste Ziel ist sicherlich, fiskaly als Marktführer auf dem spanischen Markt zu etablieren. Uns ist klar, dass dies nicht von heute auf morgen geschehen wird und dass es ein schwieriger Weg sein wird. Doch mit unserem hochqualifizierten Team und dem Erfahrungsschatz, den wir in anderen Ländern gesammelt haben, sowie dem Vertrauen von über 600 Softwareunternehmen in ganz Europa sind wir motiviert und inspiriert.

Leadership mit Einfluss

Mit Isabel Nogales am Ruder stehen wir vor einer Ära bedeutender Fortschritte und Verbesserungen bei fiskaly Spanien. Was Isabel wirklich auszeichnet, ist ihr visionärer Ansatz und ihre unerschütterliche Führungsstärke, die sich bei der Expansion von fiskaly auf dem spanischen Markt als entscheidend erwiesen haben. Durch die Gewinnung wichtiger strategischer Kunden in Spanien war Isabels Beitrag entscheidend für unser organisches Wachstum, sodass ihre Beförderung zur Country Managerin ein wohlverdienter Erfolg ist.

Ihr tiefgreifendes Wissen zu Steuervorschriften und technologischen Innovationen verspricht eine reibungslose Anpassung an aktuelle und kommende Steuergesetze wie das Crea y Crece-Gesetz und das Betrugsbekämpfungsgesetz mit Veri*factu und TicketBAI. Isabels Expertise wird unsere kundenorientierten Lösungen weiter verfeinern und unsere Expansion auf dem spanischen Markt mit unvergleichlichem Antrieb und Effektivität vorantreiben.

Kommen Sie zu fiskaly nach... Madrid!

Mit über 600 Softwareherstellern, die in ganz Europa auf unsere Lösungen vertrauen, und unter Isabels visionärer Führung sind wir bestens für den Sprung vorwärts auf dem spanischen Markt gerüstet.

Neben der Beförderung von Isabel Nogales leitet fiskaly Spanien eine weitere wichtige Veränderung ein - die Verlegung unserer Steueradresse vom Baskenland nach Madrid. Dieser strategische Schritt bringt uns nicht nur ins Zentrum des spanischen Geschäfts- und Technologie-Ökosystems, sondern erleichtert auch engere Verbindungen zu wichtigen Partnern, Kunden und nationalen Steuerbehörden, verbessert unsere operative Effizienz und fördert stärkere professionelle Netzwerke innerhalb der pulsierenden Hauptstadt des Landes.

SIGN ES: Fiskalisierungssoftware für Unternehmen in Spanien

Entdecken Sie SIGN ES, unsere Fiskalisierungssoftware ohne Integrationskosten. Vollständig kompatibel mit TicketBAI, Veri*factu und der Pflicht zur elektronischen Rechnungsstellung im B2B-Bereich, garantiert SIGN ES die Einhaltung aller relevanten Vorschriften und ermöglicht eine nahtlose Anpassung an neue Gesetze. Begleiten Sie uns auf dem spannenden Weg zu mehr Fiskalisierungs-Compliance und betrieblicher Effizienz!

Erfahren Sie mehr auf unserer SIGN ES-Website. Entdecken Sie, wie sich unsere Verifactu API und TicketBAI API problemlos in Ihre bestehende Software oder Ihr ERP-System einfügen. Bei fiskaly sind Ihre Fragen und Anfragen stets willkommen und genießen höchste Priorität. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf, um mehr über unsere Fiskalisierungslösungen zu erfahren.

Computerbildschirme mit einer Anmeldeseite für den fiskaly-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und entdecken Sie die Zukunft der Fiskalisierung und der digitalen Belege. Kein Spam, nur innovative Cloud-Lösungen und exklusive Updates vom Fiskalisierungsanbieter Nr. 1 in Deutschland.

*By submitting the form, I consent to fiskaly processing my information in accordance with the fiskaly Privacy Policy.

Porträts der SpeakerInnen der fiskaly Webinarreihe mit dem Titel "Fiskalisierung in Spanien: Webinar-Aufnahmen verfügbar"
5 min Lesezeit

Jetzt ansehen: Komplette Webinar-Serie “Fiskalisierung in Spanien” 2023/2024

In unserer Webinarreihe führen unsere ExpertInnen Sie durch alles, was Sie über die Fiskalisierung in Spanien wissen müssen: von den rechtlichen Anforderungen mit TicketBAI und Veri*factu über Rechnungen und digitale Belege bis hin zur technischen Integration und allen Informationen zur fiskaly SIGN ES API. Die Aufzeichnungen sind jetzt verfügbar!
Eine Frau, die mit ihrem Computer an der Fiskalisierung ihres Unternehmens arbeitet
12 min Lesezeit

Alles, was Sie über Fiskalisierung in Spanien wissen müssen

Wie viel wissen Sie über die Fiskalisierungslandschaft in Spanien? In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die verschiedenen Steuervorschriften, wer von ihnen betroffen ist und wann sie in Kraft treten werden. Erfahren Sie hier alle Details zu TicketBAI, dem neuen Betrugsbekämpfungsgesetz mit VeriFactu und dem Crea y Crece-Gesetz mit der obligatorischen elektronischen B2B-Rechnung!