• ENG
  • DEU
  • ESP

Statischer oder dynamischer QR-Code - Wir haben die Antwort.

Milan Markovic,  Content Creator
Milan Markovic
Content Creator
6 min Lesezeit

Eine der am häufigsten gestellten Fragen zum digitalen Kassenbon lautet “Wie kommt der Beleg überhaupt auf mein Gerät?” Der Erhalt per E-Mail oder SMS gehört dabei zu den bereits bekannten Übertragungswegen. Tatsächlich ist jedoch die Übermittlung per QR-Code für KonsumentInnen deutlich angenehmer und schneller. Wir unterscheiden dabei zwischen den beiden Möglichkeiten des statischen und dynamischen QR-Codes.

QR-Code: Dynamisch & Schnell

Der dynamische QR-Code wird den KundenInnen nach Bezahlung direkt auf einem Display des Kassengeräts angezeigt. Der/Die KundIn scannt diesen mit Hilfe seines/ihres Smartphones und bekommt den Beleg direkt im Browser des Geräts angezeigt. Der dynamische QR-Code ist für jede Transaktion individuell und wird jedes mal nach Abschluss der Zahlung neu generiert und angezeigt. Dies ist möglich, weil die Informationen eines dynamischen QR-Codes auch nach der Erstellung noch beliebig oft geändert werden können.

Vor- & Nachteile

  • Vorteile: Vereinfachter Prozess bei Transaktionsabschluss für HändlerIn und KäuferIn. Schnellere Methode zur Abwicklung des Prozesses.
  • Nachteile: Es ist ein Display zum Anzeigen des QR-Codes notwendig. Möglichkeit, dass andere KundInnen den QR-Code ungewollt ebenfalls scannen.

QR-Code: Statisch & Ortsunabhängig

Ein statischer QR-Code besitzt eine im Code eingebettete URL, die nach ihrer Erstellung  nicht mehr geändert werden kann. Die Ausgabe einer digitalen Quittung über diese Möglichkeit ist folgendem Ablauf unterlegen:

Vor der Zahlung

  1. Beim Scannen des QR-Codes führt die eingebettete URL den/die KundIn zu einer Website, wo ein automatisch generierter Code ausgespielt wird.
  2. Dieser wird vom/von der HändlerIn gescannt oder manuell in das Kassensystem eingegeben und beim Erstellen des digitalen Kassenbons an das System übergeben.

Nach der Zahlung

  1. Sobald die digitale Quittung erzeugt wurde, wird die Website auf dem Gerät des/der KundIn aktualisiert und der digitale Kassenbeleg angezeigt.

Vor- & Nachteile

  • Vorteile: Es ist kein elektronisches Display an der Kasse notwendig, um den QR-Code anzuzeigen. Der statische QR-Code kann als Aufsteller, Sticker oder Plakette dem/der KundIn präsentiert werden. Somit steht die Kompatibilität von elektronischen Kassenbons im Einsatz mit Kassen, die nur ein Display haben, in keinem Widerspruch. Des Weiteren garantiert die Zustellung über den statischen QR-Code eine eindeutige Übermittlung an den/die ZielkundIn, wobei sich eventuelle Fragen über Datenschutz und Datensicherheit erübrigen.  
  • Nachteile: Der Scanprozess mit statischem QR-Code vor Ort ist komplizierter und braucht mehr Zeit als mit einem dynamischen QR-Code (für HändlerIn und KonsumentInnen).

Beispiele aus der Praxis

In der Gastronomie muss alles schnell gehen. Beim Zahlungswunsch & -vorgang kann es passieren, dass Gäste schnell ungeduldig werden. Hier bietet sich der Einsatz von dynamischen QR-Codes an, um den Prozess noch weiter zu beschleunigen.

Im Konsumgüterbereich nehmen sich KundInnen überwiegend mehr Zeit, um das passende Produkt auszuwählen oder sich beraten zu lassen. In vielen Outlets (je nach Größe und Umsatz) werden überwiegend stationäre Kassen verwendet, die oft noch kein zum/zur KundIn ausgerichtetes elektronisches Display im Einsatz haben. Die Verwendung statischer QR-Codes stellt hier eine praktische Alternative dar, um dem/der KundIn trotzdem digitale Belege anbieten zu können.

Um unkompliziert mit digitalen Kassenbons starten zu können, empfehlen wir die Option der dynamischen QR-Codes. Mit dem passenden Equipment ermöglichen die dynamischen QR-Codes schnelle und einfache Transaktionen. Sofern das Investment ein wichtiger Parameter in der Umsetzung ist, bietet sich der statische QR-Code als hervorragende Alternative an, da diese ohne Anschaffung neuer Hardware gewährleistet werden kann.

QR-Code mit dem Text "Scannen Sie Ihren Beleg"